Vegane Pho

Gerade im Winter zur Erkältungszeit esse ich unheimlich gerne Pho. Diese würzige vietnamesische Suppe basiert eigentlich auf Rinderbrühe, deshalb habe ich mir dazu eine vegetarische Alternative überlegt. Sie besteht aus einer selbstgemachten Gemüsebouillon, die ich aus sauberen Gemüseabfällen (Schalen von Zwiebeln, Möhren, Sellerie, Lauch) gekocht habe. Gewürzt habe ich sie mit einem Stück Sternanis,  zwei Chilischoten,  zwei Kardamomkapseln, einem Lorbeerblatt, einer Stange Zimt einem großen Stück Ingwer, das in kleine Stücke geschnitten wird und  drei Nelken. Am besten röstet man die Gewürze zu Beginn kurz zusammen in etwas Öl an, damit sie ihr Aroma besser entfaltem. Danach werden sie mit der Gemüsebrühe abgelöscht. Die Suppe sollte dann mindestens eine halbe Stunde köcheln.

Die Suppeneinlage bilden halbierter Pak Choi, Wakamealgen, Möhren, Reisnudeln, Frühlingszwiebeln, gebratener Tofu und Koriander. Kurz vor dem Servieren wird noch etwas Limettensaft drüber geträufelt.

Am besten isst man die Suppe richtig heiß, dann wärmt sie bis in die Zehen und bringt einen richtig ins Schwitzen. Eins meiner liebsten Mittel gegen Erkältung!

 

upload.jpg